Maksim Burda

Oberjurist
Patentanwalt
  • Die Abteilung „Geistiges Eigentum“ „bietet Lösungen, die zu unseren Geschäftsinteressen passen

    Chambers Europe 2015
  • Die Anwälte der IP-Abteilung sind „engagiert und initiativ“, sie verstehen „ausgezeichnet die Geschäftsinteressen von Mandanten“, und bieten eine „mandantenfreundliche“ und auf alle IP-Angelegenheiten ausgerichtete Beratung

    Legal 500 EMEA 2016
  • Ein höchst effektives und mandantenfreundliches IP-Team, behandelt die kompliziertesten Projekte. Was ich am meisten mag, ist, dass die Juristen praktische Lösungen anbieten

    Chambers Europe 2016
  • Die Rechtsanwälte bieten praktische, leicht verstehbare Beratung an

    Chambers Europe 2016
  • «Faire und klare Abrechnungspolitik» - als einer der Gründe, um KIAP zu vertrauen und weiterzuempfehlen

    IP Stars 2017
  • Ich mag ihre Flexibilität im Lösen von Problemen

    IP Stars 2017
  • Die Mandanten schätzen das Team für die «Kosteneffektivität», die Beratung ist "immer geschickt auf die Bedürfnisse von Mandanten zugeschnitten"

    IP Stars 2017

Maksim Burda ist der Oberjurist der Abteilungen «Geistiges Eigentum» und «Streiterledigung», Patentanwalt. Eingetragen im internationalen juristischen Nachschlagwerk Best Lawyers 2019. Er schützt das IP-Vermögen von Mandanten der Kanzlei vor Gericht, vor Rospatent, vor Wettbewerbs-, Zoll- und Strafverfolgungsbehörden und führt die IP-Beratung über Registrierung, Erwerb, Veräußerung und Audit von Objekten des geistigen Eigentums aus. Maksims Schwerpunkt liegt dabei auch in der Beratung in Fragen des Werbe- und Wettbewerbsrechts, sowie in der Verteidiung von Mandanten in solchen Rechtsstreitigkeiten. Zu Maksims Berufserfahrung zählt die Verteidigung von Interessen mehrerer größerer russischer und internationaler Medien, FMCG- und Pharmaunternehmen, Herstellern von Luxuswaren, Tabakwaren, Hotel-, Restaurant- und Einzelhandelsketten. Vor dem Beitritt zur KIAP arbeitete Maksim im Team der Abteilung des Geistigen Eigentums und der Streiterledigung einer führenden internationalen Rechtsanwaltskanzlei. Neben seiner Muttersprache, Russisch, beherrscht er fließend Englisch und Tschechisch.

Studium:

  • Russische Staatliche Akademie für Geistiges Eigentum (RGAIS), Fortbildung im Bereich Markenzeichen und Dienstleistungsmarken (2018)
  • Moskauer Staatliche Juristische O.E.Kutafin-Universität (MGJuA), Rechtsinstitut, Lehrstuhl des Unternehmerrechtes (2009 - 2014) 

Projekte:

  • Die Vertretung der Interessen der deutschen SB-Warenhäuser Globus in einem Streit über die Verletzung der Ausschließlichkeitsrechte an einer Reihe von Handelsmarken seitens eines großen russischen Handels- und Unterhaltungskomplexes, einschließlich im Internet.
  • Verteidigung einer der führenden russischen föderalen Autohändler in einem Rechtsstreit über die Verletzung der ausschließlichen Rechte des Inhabers der Marke beim Autoverkauf, mit dem in der Geschichte einzigartigen Streitwert i.H.v. 50 000 000 000 000 Rubel, der im Ergebnis zu dutzenden Millionen verringert wurde (bis auf 250 000 Rubel).  
  • Vertretung der Interessen eines regionalen Medienunternehmens im Rahmen von zwei Resonanzstreiten über  Warenzeichen gegen das größte russische Internetmedienunternehmen, einschließlich der erfolgreichen Aufrechterhaltung des Markenschutzes in einem Streit über seine vorzeitige Erlöschung durch  Nichtbenutzung.
  • Vertretung der Interessen der «Big Three» der Schalplattenholdinggesellschaften gegen das größte russische soziale Netzwerk in einem Streit über eine langfristige Verletzung der ausschließlichen Rechte an beliebten Phonogrammen, der eine breite Resonanz bekommen hat.  
  • Beratung einer Reihe von führenden internationalen FMCG- und Pharmaunternehmen  sowie Herstellern von Tabakprodukten in Fragen des russischen Werbe- und Wettbewerbsrechts, sowie die Vertretung ihrer Interessen in mehreren Fällen der falschen Werbung und des unlauteren Wettbewerbs. Zu den interessantesten Fällen gehören: die Anerkennung der Slogans der Werbekampagnen auf die föderalen TV-Sender als unerlaubte vergleichende Werbung und ein Fall über die Imitation der "Markenkleidung".
  • Eine komplexe IP-Beratung zahlreicher führender russischer und internationaler Unternehmen über Fragen der Registrierung, des Erwerbs, der Veräußerung und des Audits von Objekten des geistigen Eigentums auf dem russischen und GUS-Markt, sowie die Vertretung ihrer Interessen in Verhandlungen.
  • Beratung eines bekannten Herstellers von Luxusgütern in Fragen der Einhaltung der Rechte des geistigen Eigentums, sowie die Vertretung seiner Interessen vor Zollbehörden im Kampf gegen Fälschungen. 
  • Verwirklichung der Wirtschaftsprüfung der IP-Aktiva eines Großunternehmens der Holzindustrie im Zuge der Due Diligence bei dem Erwerb von einer ausländischen Holdinggesellschaft.
  • Vertretung der Interessen des Gründers eines internationalen bedeutenden Wirtschaftsverlags in einem Resonanzfall über den Schutz des Allgemeinen Persönlichkeitsrechts.

All projectsHide
ОБЗОР: Соцсети обрели информационную исключительность, но монополия пока не возникла
ОБЗОР: Соцсети обрели информационную исключительность, но монополия пока не возникла
Суд третьей инстанции подтвердил, что социальные сети имеют исключительное право на информацию своих пользователей. Эксперты опасаются пересмотра действующего сейчас принципа свободы использования общедоступных сведений, однако борьба снова начнется в первой инстанции. В фокусе судебн… »
В наименовании торгового комплекса неправомерно использовался чужой товарный знак. Отвечать пришлось компании, управляющей комплексом
В наименовании торгового комплекса неправомерно использовался чужой товарный знак. Отвечать пришлось компании, управляющей комплексом
Что требуется для установления сходства спорного обозначения с товарными знаками до степени смешения  Когда несобственник объекта несет ответственность за нарушение прав третьих лиц, совершенных на его территории Каким образом бремя доказывания распределяется между нарушителе… »
Вопросы оценки имитации и копирования внешнего вида товара
Вопросы оценки имитации и копирования внешнего вида товара
Аннотация (на русском) В данной статье рассмотрено одно из нововведений российского законодательства, касающееся имитации и копирования внешнего вида товара субъекта его конкурентами. Авторы анализируют цель нововведения, а также предшествующую и складывающуюся в настоящее время практ… »
all ->