Die KIAP-Partnerin Anna Grischtschenkowa nahm an der Jahreskonferenz der IBA 2018 in Rom teil

16 Oktober 2018

Die KIAP-Partnerin Anna Grischtschenkowa nahm an der Jahreskonferenz der IBA 2018 in Rom teil

Die Jahreskonferenz der International Bar Association (IBA-Jahreskonferenz 2018) fand vom 7. bis 12. Oktober 2018 in Rom (Italien) statt. Anna Grischtschenkowa, KIAP-Partnerin, Co-Vorsitzende des IBA-Ausschusses für junge Rechtsanwälte und regionale Vertreterin von Russland im Litigation Committee der IBA 2016-2018, stellte auf der Konferenz die Anwaltskanzlei KIAP vor.

Anna Grischtschenkowa sagte in der Rückschau von Pravo.ru, dass diese Konferenz für sie die achte war: „Ich erinnere mich immer an die erste Konferenz in Dubai, bei der ich nur dank der Hilfe meiner russischen Kollegen, die mich unter die Fittiche nahmen, ‚überlebte‘. Als Offizier des Justizkomitees ist das Treffen für mich sehr nützlich. Es ermöglicht mir, mit den besten Praktizierenden aus verschiedenen Ländern zusammenzukommen und sowohl aktuelle als auch zukünftige Projekte zu besprechen“.

Die jährliche IBA-Konferenz ist traditionell eines der wichtigsten Ereignisse im Leben der internationalen Rechtsgemeinschaft. Jedes Jahr beteiligen sich mehr als 5.000 Menschen, etwa 2.700 Unternehmen und Vertreter von Aufsichtsbehörden aus verschiedenen Ländern. Die russische Delegation bleibt auch nicht dahinter zurück - in diesem Jahr kamen mehr als fünfzig Vertreter russischer Anwaltskanzleien, um ihre Erfahrungen zu teilen. Während der IBA-Jahreskonferenz werden über 200 Sitzungen und Seminare in verschiedenen Rechtsgebieten abgehalten, in denen Anwälte aus aller Welt neue Trends in der Entwicklung des Rechtsgeschäfts diskutieren, die wichtigsten rechtlichen Änderungen in verschiedenen Ländern, die die globale Rechtslandschaft beeinflussen. Im Rahmen der Konferenz finden auch viele informelle Empfänge statt.

Die International Bar Association (IBA) wurde 1947 gegründet und ist die führende Organisation, die mehr als 190 Kanzleien und Anwaltskammern sowie mehr als 80.000 Rechtsanwälte aus 160 Ländern der Welt vereint. Der Verband leistet einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung und Reform des Völkerrechts und bestimmt die zukünftigen Eckwerte für die Anwaltschaft in der ganzen Welt.


Twitter Facebook Яндекс Livejournal

Back to the list