Anna Grischtschenkowa führte an der Moskauer Staatlichen Juristischen O. E. Kutafin Universität den Kurs „Internationale Schiedsgerichtsbarkeit“ durch

12 Dezember 2018

Anna Grischtschenkowa führte an der Moskauer Staatlichen Juristischen O. E. Kutafin Universität den Kurs „Internationale Schiedsgerichtsbarkeit“ durch

Vom 27. Oktober bis 7. Dezember 2018 hielt Anna Grischtschenkowa, Partnerin der Abteilungen „Streiterledigung“ und „Internationale Handelsschiedsgerichtsbarkeit“ von KIAP, einen praktischen Lehrgang an der Moskauer Staatlichen Juristischen O. E. Kutafin Universität über internationale Handelsschiedsgerichtsbarkeit. Der Kurs fand im Studentenzentrum der Abteilung für praktisches Recht der Moskauer Staatlichen Juristischen O. E. Kutafin Universität „PRO.Education“ im Rahmen des Projekts #OffeneFakultätderMoskauerRechtsakademie statt und bestand aus sechs Klassen.

Der Kurs von Anna Grischtschenkowa stieß bei den Zuschauern auf großes Interesse. Im Rahmen einer Reihe von Vorträgen teilte Anna ihre persönlichen Erfahrungen, Best Practices und praktischen Empfehlungen zu Themen mit, mit denen Juristen, die internationale Handelsschiedsverfahren durchführen, häufig in der Praxis konfrontiert werden, aber während ihres Studiums nicht in Vorlesungen und Seminaren unterrichtet werden.

Der erste Einführungsvortrag befasste sich mit den Arten von Schiedsgerichten und Schiedsinstitutionen sowie russischen Besonderheiten. Darüber hinaus sprach Anna über die Schiedsgerichtsbarkeit von Streitigkeiten, die Wahl der Gerichtsbarkeit und der Schiedsgerichtsbarkeit sowie über Schiedsklauseln. In der zweiten Sitzung ging Anna auf die Einleitung und die Modalitäten der Schiedsgerichtsbarkeit ein und auch auf das Thema der Mehrebenen-Klauseln, der vorläufigen Maßnahmen, der Notfallschiedsrichter und terms of reference. Gegenstand der dritten und vierten Sitzung waren die Regeln bzgl. der Überzeugung im Schriftverfahren und die mündliche Präsentation im Schiedsverfahren. Natal’ja Kisljakowa, Juristin der Abteilung „Internationale Handelsschiedsgerichtsbarkeit“ von KIAP, nahm ebenfalls an der fünften Sitzung zum Thema „Vernehmung von Zeugen“ und „Experteneinsatz“ teil. Zusammen mit Anna führten sie ein improvisiertes Kreuzverhör durch.

PRO.Education ist eine Studentenorganisation, die im Jahr 2018 an der Moskauer Staatliche Juristische O. E. Kutafin Universität gegründet wurde, um das Studium an der Universität interessanter und nützlicher zu gestalten. Zu den innerhalb der Organisation implementierten Projekten gehören Formate wie eine „offene Fakultät“, MSAL Talks und juristische Wettbewerbe.


Twitter Facebook Яндекс Livejournal

Back to the list