Andrej Korel’skij trat auf der praktischen Konferenz der RCCA „Zusammen zu gehen macht Spaß“ auf

18 Februar 2019

Andrej Korel’skij trat auf der praktischen Konferenz der RCCA „Zusammen zu gehen macht Spaß“ auf

Am 14. Februar 2019 fand im Kongresszentrum der Industrie- und Handelskammer der Russischen Föderation die Konferenzdiskussion „Zusammen zu gehen macht Spaß“ über die Arbeit der juristischen Abteilungen von Unternehmen und Beratern im Rahmen konkreter Projekte, veranstaltet von der Russian Corporate Counsel Association (RCCA), statt.

Die Konferenz fand in Form von Diskussionen statt, bei denen Vertreter der juristischen Abteilungen von Unternehmen und Berater ihre Arbeit am Beispiel konkreter Projekte diskutierten. Vertragsabschluss, Preiskalkulation, Haftung, ausländische Sanktionen und Gegenmaßnahmen: neue rechtliche und geschäftliche Risiken für Unternehmen und ihre Auswirkungen auf die Arbeit von juristischen Abteilungen - dies ist eine unvollständige Liste der während der Veranstaltung berücksichtigten Probleme.

Andrej Korel’skij, geschäftsführender Partner der Rechtsanwaltskanzlei KIAP, sprach in der Diskussion „Preisgestaltung und Abrechnung“. Während der Sitzung diskutierten die Teilnehmer das Zusammenspiel von Inhouse-Juristen und Beratern sowie die komplizierten Probleme, die sich im Verlauf ihrer gemeinsamen Arbeit ergeben, wie beispielsweise die Wahl eines Abrechnungssystems, Vor- und Nachteile von Systemen in verschiedenen Situationen, Konflikte mit Beratern hinsichtlich der Zeitberechnung und die Entwicklung gemeinsamer Standards usw.

Zu den Rednern der Konferenz zählten die Leiter der juristischen Abteilungen der größten auf dem russischen Markt vertretenen Unternehmen (Nike, MTS, Moscow Exchange, X5 Retail Group, VimpelCom usw.) sowie Vertreter führender russischer und internationaler Anwaltskanzleien (Baker McKenzie, Pepeliaev Group, KIAP, Clifford Chance usw.).


Twitter Facebook Яндекс Livejournal

Back to the list