Anna Grischtschenkowa moderiert die Sitzung der Konferenz über internationale Schiedsgerichtsbarkeit "Russland als Ort der Streitbeilegung"

22 November 2019

Anna Grischtschenkowa moderiert die Sitzung der Konferenz über internationale Schiedsgerichtsbarkeit "Russland als Ort der Streitbeilegung"

Am 3. Dezember 2019 findet die von dem russischen Nationalkomitee der Internationalen Handelskammer - der Weltwirtschaftsorganisation (ICC Russia) - organisierte XI. Konferenz über internationale Schiedsgerichtsbarkeit statt: „Russland als Ort für die Beilegung von Streitigkeiten“. Die diesjährige Konferenz bringt führende internationale und russische Experten auf dem Gebiet der Schiedsgerichtsbarkeit zusammen.

Die Konferenz findet jährlich mit aktiver Unterstützung des Internationalen Schiedsgerichtshofs ICC statt und gehört traditionell zu den TOP 5 der am meisten erwarteten Branchenveranstaltungen. Hauptziel der Konferenz ist es, die Entwicklung der Schiedsgerichtsbarkeit und der internationalen Handelsschiedsgerichtsbarkeit in Russland und den GUS-Staaten zu fördern, Russland als Ort der Streitbeilegung bekannt zu machen und russische Schiedsrichter auf nationaler und internationaler Ebene zu fördern.

Die erste Sitzung der Konferenz ist der Erörterung des Internationalen Schiedsgerichtshofs ICC und den Grundlagen seiner Arbeitsweise gewidmet. Experten werden herausfinden, warum das internationale Business es wählt, welche Vorteile die ICC Arbitration Rules haben, welche Methoden für die Prüfung von Fällen zur Verfügung stehen und sie werden sich mit Fragen der Notfall Schlichtung und Offenheit befassen. Während der zweiten Sitzung werden die Teilnehmer die Auswirkungen von Sanktionen auf die internationale Schiedsgerichtsbarkeit erörtern und während der vierten Sitzung werden sie Korruptionsfragen in der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit untersuchen.

Anna Grischtschenkowa, KIAP-Partnerin, stellvertretende Vorsitzende der Schiedskommission des ICC Russland, wird als Moderatorin der dritten Sitzung „Kehrtwende nach Osten: Merkmale des Schiedsverfahrens in Asien“ fungieren, die in Form einer Podiumsdiskussion stattfinden soll. Die Speaker werden die kulturellen Besonderheiten der Schiedsgerichtsbarkeit in den östlichen Ländern, die Ernennung von Schiedsrichtern, Ansätze zur Offenlegung von Informationen sowie die Sanktionen-compliance und die Vorteile asiatischer Schiedsgerichtsbarkeit für Russen erörtern.

Die letzte Abschlusssitzung wird in einem interaktiven Format abgehalten - Experten inszenieren einen Prozess über die Sicherung der Schiedsausgaben. Am Ende der Veranstaltung können sich die Teilnehmer am Buffettisch in ungezwungener Atmosphäre austauschen und Kontakte knüpfen.

Die Konferenz ist von Interesse für Experten auf dem Gebiet der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit und Mediation, für Rechtsanwälte, Vertreter der akademischen Gemeinschaft und für alle, die sich über bewährte Praktiken auf dem Gebiet der Schiedsgerichtsbarkeit und alternativen Streitbeilegung informieren möchten.

Sie können sich über die Details der Veranstaltung informieren und sich auf der ICC Russia-Website registrieren.


Twitter Facebook Яндекс Livejournal

Back to the list