Il’ja Ischtschuk tritt als Co-Moderator der Sitzung auf der jährlichen Konferenz "Antitrust Regulation in Russia" auf

12 September 2019

Il’ja Ischtschuk tritt als Co-Moderator der Sitzung auf der jährlichen Konferenz "Antitrust Regulation in Russia" auf
Foto: © www.antitrust.vedomosti.ru

Am 25. Oktober 2019 findet im Lotte Hotel Moscow eine zentrale Veranstaltung zum Thema Kartellrecht in Russland und der GUS statt - die jährliche Konferenz „Kartellrecht in Russland“, die von der Vereinigung der Kartellexperten und der Zeitung Vedomosti mit Unterstützung des föderalen Kartellamtes organisiert wird. Die 11. Konferenz wird mehr als 70 Redner, darunter FAS-Führungskräfte und Top-Führungskräfte aus der Wirtschaft, und rund 400 Teilnehmer versammeln.

Die Konferenz befasst sich mit den wichtigsten Ereignissen im Bereich Kartellrecht, die 2019 stattfanden und sich erheblich auf den Wettbewerb auswirkten. Der Schwerpunkt wird auch auf Fragen im Zusammenhang mit den Aussichten für die Entwicklung der Kartellregulierung im nächsten Jahr, den Aktivitäten der Kartellbehörde zur Gewährleistung des effektiven Funktionierens der Warenmärkte, zur Verhinderung, Begrenzung und Unterdrückung monopolistischer Aktivitäten und des unlauteren Wettbewerbs liegen.

Il’ja Ischtschuk, Partner der Abteitung „Kartellrecht“ von KIAP, wird als Co-Moderator der Sitzung „Öffentliche Beschaffung: Freiheit ist besser als Unfreiheit?“ fungieren. In der Sitzung werden die dringlichsten Fragen der Anwendung des Vergaberechts erörtert, die sowohl für Kunden als auch für Teilnehmer an Vergabeverfahren und für Berater relevant sind.

Zu den Konferenzteilnehmern zählen traditionell Vertreter der Exekutive, Legislative und der Judikative sowie führende Anwälte, Wirtschaftswissenschaftler, Vertreter von Unternehmen, führende Wirtschaftsmedien und Vertreter der wissenschaftlichen Gemeinschaft.

Es ist möglich, sich auf der Veranstaltungswebsite anzumelden und sich mit dem Konferenzprogramm vertraut zu machen.


Twitter Facebook Яндекс Livejournal

Back to the list