Die Anwaltskanzlei KIAP hat ein großes Energieunternehmen im Streitfall im ICAC über Zusicherungen und Garantien erfolgreich verteidigt

21.08.2018

Die Anwaltskanzlei KIAP hat ein großes Energieunternehmen im Streitfall im ICAC über Zusicherungen und Garantien erfolgreich verteidigt

In der Klage machte der Kläger geltend, dass er im Zusammenhang mit dem Verstoß des Verkäufers gegen die im Kaufvertrag des Kraftwerks vorgesehenen Garantien und Zusicherungen Schäden in Millionenhöhe erlitten habe.

Den Rechtsanwälten der Anwaltskanzlei KIAP, die den Verkäufer vertraten, gelang es jedoch nachzuweisen, dass die vom Mandanten verkaufte Immobilie der im Vertrag festgelegten Qualität entsprach, der Kläger alle notwendigen Informationen über den Zustand des Grundstücks besaß, keine Zusicherungen und Garantien des Verkäufers verletzt wurden und die ICAC lehnte daher die Klage der Kläger im vollen Umfang ab und legte die Gerichtskosten zugunsten des Mandanten auf den Gerichtsgegner auf.

Die Interessen des Mandanten vertraten Anna Grischtschenkowa, Maksim Burda, Aleksej Gurin und Andrej Korel’skij.


Twitter Facebook Яндекс Livejournal

Handelsschiedsgerichtsbarkeit

Die Abteilung der Kanzlei KIAP „Internationale Handelsschiedsgerichtsbarkeit“ wurde im Jahre 2014 als selbständige Einheit begründet. Empfohlen von Pravo.Ru-300. Die Abteilung führt Anna Grischtschenkowa, Partnerin, Magistra des amerikanischen Rechts (LL.M), empfohlen von den internationalen Ratings Chambers Europe, Chambers Global, Legal 500 EMEA und Best Lawyers, im Jahr 2016 ist sie als die regionale Vertreterin von Russland im Litigation Committee der IBA gewählt worden, und auch hat den Status des Mitgliedes (Member) des Königlichen Institutes der Schiedsrichter Großbritanniens (CIArb) erhalten, außerdem ist Anna die regionale Vertreterin von Russland im Ausschuß HK45 bei dem Hong Kong International Arbitration Center (HKIAC), Schiedsrichterin in Österreich (VIAC), Kuala Lumpur (KLRCA), Hong Kong (HKIAC) und in Russland (RAA), Präsidiumsmitglied des Schiedsgerichtszentrums. Die Abteilung „Internationale Handelsschiedsgerichtsbarkeit“ vertritt die Interessen der Mandanten vor den Handelsschiedsgerichten in Russland und im Ausland, vor russischen Gerichten in Fällen der Anfechtung, Anerkennung und Vollstreckung von internationalen Schiedssprüchen in Russland, berät die Mandanten bei Schlüssen von Schieds- und Vergleichsvereinbarungen, über ihre Gültigkeit und Vollstreckbarkeit, sowie über Strategien der Streitverhandlungen vor internationalen Handelsschiedsgerichten.     


Back to the list