Die Rechtsanwaltskanzlei KIAP verteidigte die Interessen eines großen Herstellers aus der Republik Belarus vor drei Gerichten

13.08.2020
Die Rechtsanwaltskanzlei KIAP verteidigte die Interessen eines großen Herstellers aus der Republik Belarus vor drei Gerichten
Foto: © Ilya Studzenok, Unsplash

Der Distributor legte beim russischen Wirtschaftsgericht Berufung ein und forderte die belarussische Firma auf, den ihm nicht gewährten Rabatt auf den Vertrag zurückzuzahlen. Der Gesamtbetrag der Forderungen betrug 100 Millionen Rubel.

Diese Kategorie von Fällen ist äußerst selten, es gibt keine einheitliche Rechtsprechung zu diesem Thema. Bei der Prüfung des Falles stellten sich Fragen nach der Rechtsnatur des Nachlasses, der Auslegung der Vertragsbedingungen und der internen Unterlagen des Herstellers, dem Verhältnis der Streitigkeiten über die Wiedererlangung einer ungerechtfertigten Bereicherung und dem Ersatz von Verlusten. Ein Jahr lang haben die Anwälte von KIAP alle drei Gerichtsinstanzen durchlaufen, die die Position der Juristen der Kanzlei voll und ganz unterstützten und sich vollständig weigerten, auf die Forderung gegen den Mandanten der Kanzlei einzugehen.

Die Interessen des Mandanten wurden in diesem Fall von der Partnerin Anna Grishchenkova, dem Leiter der Unterabteilung „Staatliche Beschaffung: Unterstützung und Streitigkeiten“ Maksim Busin und dem Juniorjuristen Aleksandr Kartaschow vertreten.


Twitter Facebook Яндекс Livejournal

Streiterledigung

Die Abteilung „Streiterledigung“ – der Schlüsselbereich der Anwaltskanzlei KIAP – wurde in der internationalen Bewertung Chambers Europe, Chambers Global, Legal 500 EMEA und in der russischen Bewertung von Pravo.Ru-300 und Kommersant empfohlen. Zum dritten Jahr nacheinander ist die Abteilung „Rechtsstreitigkeiten“ von KIAP in der ersten Gruppe des internationalen Ratings Chambers Europe vorgestellt. Die Kanzlei KIAP ist des Ratings der besten Anwaltskanzlei des Jahres 2020 in Russland im Bereich von Rechtsstreitigkeiten. Andrej Korel´skij und Anna Grischtschenkowa sind nach den angegebenen Bewertungen anerkannte Top-Anwälte in diesem Bereich. Im Jahr 2018 ist Andrej Korel´skij zum stellvertretenden Vorsitzenden des Vorstandes der Russian Arbitration Association (RAA) gewählt worden und in die einheitliche empfohlene Liste der Schiedsrichter, sowie in die Besetzung des Kollegiums von Unternehmensstreitigkeiten des Schiedsrichterlichen Zentrums bei RSPP aufgenommen worden. Im Jahr 2020 Partnerin Anna Grischtschenkowa ist zum zweiten Mal als regionale Vertreterin von Russland im Litigation Committee der International Bar Association (IBA) gewählt worden, im Jahr 2019 ist sie zur stellvertretenden Vorsitzenden der Schiedskommission des ICC Russland ernannt worden und auch hat den Status des Mitgliedes (Member) des Königlichen Institutes der Schiedsrichter Großbritanniens (CIArb) erhalten. Außerdem ist Anna die regionale Vertreterin von Russland im Ausschuß HK45 bei dem Hong Kong International Arbitration Center (HKIAC). Sie ist auch Schiedsrichterin in Österreich (VIAC), Kuala Lumpur (AIAC), Hong Kong (HKIAC), Korea (KCAB INTERNATIONAL) und in Russland (RAA), Präsidiumsmitglied des Schiedsgerichtszentrums. Die Mandanten der Abteilung gehören zu den größten russischen und internationalen Unternehmen verschiedener Branchen.


Back to the list