Die Rechtsanwaltskanzlei hat die Interessen eines großen internationalen Herstellers von Haushaltsgeräten in einem Rechtsstreit über 150 Millionen Rubel erfolgreich geschützt
Die Rechtsanwaltskanzlei hat die Interessen eines großen internationalen Herstellers von Haushaltsgeräten in einem Rechtsstreit über 150 Millionen Rubel erfolgreich geschützt
Am 10. Januar 2016 trat eine Entscheidung des Wirtschaftsgerichts der Stadt Moskau in Kraft, mit der die Klageforderungen des Mandanten zur Versicherungsgesellschaft „Soglasie“ über mehr als 150 Millionen Rubel befriedigt wurden. Die Ursache des Streits war die Nichterfüllung der Verbindlichkeite... »
Die Anwaltskanzlei KIAP hat die Interessen eines der größten weltweiten Elektronikhersteller geschützt
Die Anwaltskanzlei KIAP hat die Interessen eines der größten weltweiten Elektronikhersteller geschützt
KIAP hat die Interessen eines der größten weltweiten Elektronikhersteller in einem Rechtsstreit mit der russischen Bank über die Begleichung der Schulden nach einer Bankgarantie erfolgreich vertreten. Die Sache stellte eine besondere Komplexität wegen des mehrstufigen Systems des Dokumentendurchl... »
Der Oberste Gerichtshof der RF erklärte den Rechtsstreit über die Zahlung von Mitglieder der Syndikat Lloyds von mehr als 32 Mln. Dollar für endgültig erledigt
Der Oberste Gerichtshof der RF erklärte den Rechtsstreit über die Zahlung von Mitglieder der Syndikat Lloyds von mehr als 32 Mln. Dollar für endgültig erledigt
Der Streit entstand durch die Ablehnung der Leistung der Rückversicherung von dreißig ausländischen Rückversicherern, von denen einige Mitglieder der weltberühmten Syndikat Lloyds (Lloyd's Syndicate) sind, dem Mandanten von KIAP - der russischen Versicherungsgesellschaft „Kapital S... »
Die Rechtsanwaltskanzlei KIAP vertrat erfolgreich die Interessen eines internationalen Retailers in einem Rechtsstreit mit einer russischen Bank über die Rückerstattung einer ungerechtfertigt erlangten Bereicherung
Die Rechtsanwaltskanzlei KIAP vertrat erfolgreich die Interessen eines internationalen Retailers in einem Rechtsstreit mit einer russischen Bank über die Rückerstattung einer ungerechtfertigt erlangten Bereicherung
Der Fall ist dafür bemerkenswert, dass die ungerechtfertigte Bereicherung durch die Handlungen der Parteien im Rahmen der Factoringverhältnisse entstanden ist, in denen oft der Forderungsschuldner - in diesem Fall der Retailer - als Dritter betrachtet wird. Als der Beklagte im Streit ist eine... »
Die Experten von KIAP verringerten die Bauvertragsrisiken eines Mandanten in fast 45 Fällen
Die Experten von KIAP verringerten die Bauvertragsrisiken eines Mandanten in fast 45 Fällen
Der Gegenstand des Streites war die Vertragsstrafe nach einem Bauvertrag, deren Bezahlung in Höhe von etwas weniger als 50 Mio. Rubel der russische Auftragnehmer vom Mandanten der Kanzlei - einem internationalen Handelsnetz – forderte. Im Ergebnis der Gerichtsverhandlung gelang es dem Exper... »
Die Juristen von KIAP haben die Interessen eines großen internationalen Einzelhändlers geschützt
Die Juristen von KIAP haben die Interessen eines großen internationalen Einzelhändlers geschützt
Die Juristen der Rechtsanwaltskanzlei KIAP haben die Interessen eines großen internationalen Einzelhändlers in einem Rechtsstreit mit einem russischen Lieferanten vertreten.   Gegenstand des Streites waren die vom Lieferant bezahlten Geldmittel, die die Summe der ihm erbrachten Werbed... »
Die Rechtsanwälte von KIAP schützten die Interessen eines internationalen Anbieters von mobilen Zahlungen
Die Rechtsanwälte von KIAP schützten die Interessen eines internationalen Anbieters von mobilen Zahlungen
Die Experten der Rechtsanwaltskanzlei KIAP vertraten erfolgreich die Interessen des größten internationalen Anbieters von mobilen Zahlungen in einem Rechtsstreit mit einem russischen Auftragnehmer. Der Streitgegenstand war eine Schuld des Gegners i.H.v. 50 Millionen Rubel, die als Folge de... »
Die Patentanwälte von KIAP haben die Interessen eines belgischen pharmazeutischen Unternehmens geschützt
Die Patentanwälte von KIAP haben die Interessen eines belgischen pharmazeutischen Unternehmens geschützt
Am 27. Juni 2016 bestätigte das Kassationsgericht für Geistiges Eigentum die Entscheidung der ersten Instanz v. 29.03.2016 in der Sache № СИП-581/2015 über den Verfall der Marke „ARTRIN“ im Teil von Waren, an denen der Patentanmelder ein berechtigtes Interesse hatte. Den Experten von KIAP ist es... »
Die Juristen von KIAP erwirkten ein gerichtliches Verbot der Verwendung des Wortes „FAMILY“ (kyrillisch: „ФЭМИЛИ“) im Einzelhandel
Die Juristen von KIAP erwirkten ein gerichtliches Verbot der Verwendung des Wortes „FAMILY“ (kyrillisch: „ФЭМИЛИ“) im Einzelhandel
Am 28. März 2016 hat das Wirtschaftsgericht des Nowosibirsker Bezirks die Forderungen des Mandanten der Kanzlei, des großen Einzelhandelsnetzes FAMILIA, befriedigt. Dem Händler verbietet das Gericht, das Wort „FAMILY“ zu verwenden, wegen der Ähnlichkeit  zu einer Serie der dem Mandanten gehö... »
Die Juristen der Anwaltskanzlei KIAP haben vor der Revisionsinstanz den Hauptrechtsstreit über die Zahlung von Mitgliedern der Syndikat Lloyds von mehr als 32 Mio. Dollar erfolgreich beendet
Die Juristen der Anwaltskanzlei KIAP haben vor der Revisionsinstanz den Hauptrechtsstreit über die Zahlung von Mitgliedern der Syndikat Lloyds von mehr als 32 Mio. Dollar erfolgreich beendet
Der Streit entstand durch die Ablehnung der Leistung der Rückversicherung von dreißig ausländischen Rückversicherern, von denen einige Mitglieder der weltberühmten Syndikat Lloyds (Lloyd's  Syndicate) sind, der russischen Versicherungsgesellschaft „Kapital Strahovanie“ im Zusammenh... »
Die Anwaltskanzlei KIAP hat einen Schiedsspruch des Schiedsgerichts der Stockholmer Handelskammer vollzogen
Die Anwaltskanzlei KIAP hat einen Schiedsspruch des Schiedsgerichts der Stockholmer Handelskammer vollzogen
Die Anwaltskanzlei KIAP vertrat erfolgreich vor dem Wirtschaftsgericht die Interessen eines weltweitführenden Unternehmens auf dem Gebiet des metallurgischen Engineerings in einem Fall der Anerkennung und Vollstreckbarerklärung vom Schiedsspruch des Schiedsgerichts der Stockholmer Hand... »
Die Juristen der KIAP haben eine Transaktion zum Verkauf von einem Werk im Wert von über einer Milliarde Rubel abgeschlossen
Die Juristen der KIAP haben eine Transaktion zum Verkauf von einem Werk im Wert von über einer Milliarde Rubel abgeschlossen
Die Juristen der Abteilung „Gesellschaftsrecht/M&A“ unterstützten erfolgreich  eine Transaktion zum Verkauf eines russischen Unternehmens von einer europäischen Industriegruppe, die Betonkonstruktionen herstellt, an einen ausländischen Investor. Der Wert des Projektes betrug mehr als 1 M... »
Die Rechtsanwaltskanzlei KIAP hat die Interessen der Versicherungsgesellschaft "Kapital Strachowanije" vor dem Obersten Gericht der Russischen Föderation erfolgreich vertreten
Die Rechtsanwaltskanzlei KIAP hat die Interessen der Versicherungsgesellschaft "Kapital Strachowanije" vor dem Obersten Gericht der Russischen Föderation erfolgreich vertreten
Am 19. Februar 2016 hob das Gerichtskollegium für Wirtschaftsstreitigkeiten des Obersten Gericht der RF die Gerichtsakten der Vorinstanzen auf. Die Urteile betrafen die Befriedigung von Forderungen einer Reihe ausländischer Rückversicherer gegen den Erstversicherer / Mandanten von KIAP - der rus... »
Die Rechtsanwaltskanzlei KIAP verteidigte die Interessen des Süßwarenherstellers „Ferretti Rus“ in der Revisionsinstanz
Die Rechtsanwaltskanzlei KIAP verteidigte die Interessen des Süßwarenherstellers „Ferretti Rus“ in der Revisionsinstanz
Am 27. Januar 2016 bestätigte das Wirtschaftsgericht des Moskauer Bezirks die gerichtlichen Akte der ersten und der Appellationsinstanzen über die rechtliche Anerkennung der Gerichtsentscheidung und der Anordnung des Amts des Föderalen Antimonopoldienstes der Region Moskau. In der Entscheidung w... »
Die dritte Runde des kartellrechtlichen Präzedenzfalles "Fisch-Fall" ist beendet
Die dritte Runde des kartellrechtlichen Präzedenzfalles "Fisch-Fall" ist beendet
Am 10. Dezember 2015 beendete das Wirtschaftsgericht des Moskauer Bezirks die dritte Runde einen der anrüchigsten Kartellfälle in letzter Zeit, eingeleitet durch FAS Russland nach dem Inkrafttreten des Gesetzes über den Handel. Der Fall, den der gesamte russische Lebensmitteleinzelhandel in den ... »
Der Rechtsstreit über den Anspruch auf Zahlung von mehr als 3,5 Mrd. Rubel von der „E4-Gruppe“ zugunsten der „Gazprom Energieholding“ ist endgültig beendet
Der Rechtsstreit über den Anspruch auf Zahlung von mehr als 3,5 Mrd. Rubel von der „E4-Gruppe“ zugunsten der „Gazprom Energieholding“ ist endgültig beendet
Am 6. Oktober 2015 ist die Frist der Kassationsbeschwerde abgelaufen, gegen die in der Berufungsinstanz erlassenen Urteile des Moskauer Wirtschaftsgerichts über die Zahlung des Engineering-Unternehmens OAO „E4-Gruppe“ von mehr als 3,5 Mrd. Rubel an OAO „Zweite Gesellschaft des Großhandelselektri... »
Das Gericht für Geistiges Eigentum beendigt den Rechtsstreit über die Patentierbarkeit der Komposition von Drospirenon und Ethinylestradiol
Das Gericht für Geistiges Eigentum beendigt den Rechtsstreit über die Patentierbarkeit der Komposition von Drospirenon und Ethinylestradiol
Das Präsidium des Gerichtes für Geistiges Eigentum hat das Endurteil bestätigt zugunsten eines der größten internationalen Pharmaunternehmen hinsichtlich der vollständigen Nichtigerklärung des Patentes für eine pharmazeutische Komposition von Drospirenon und Ethinylestradiol, sowie für ein auf i... »
Die Rechtsanwälte von KIAP fochten 63 Bußgeldbescheide des Föderalen Antimonopoldienstes Russlands i.H.v. 126 Millionen Rubel im Interesse der METRO Cash & Carry an
Die Rechtsanwälte von KIAP fochten 63 Bußgeldbescheide des Föderalen Antimonopoldienstes Russlands i.H.v. 126 Millionen Rubel im Interesse der METRO Cash & Carry an
Anfang dieser Woche wurde schon der dritte Beschluss des Neunten Wirtschaftsberufungsgerichts hinsichtlich eines breit bekannten Kartellverfahrens veröffentlicht, betreffend die Anwendung des Gesetzes über den Handel: die GmbH „METRO Cash & Carry“ ficht die Entscheidungen, Anordnungen un... »
Die Gerichtsentscheidung über den Erhalt des Erstversicherers der Leistungserstattung vom Rückversicherer im Falle des Absturzes des Flugzeuges „Suchoi Superjet“ in Indonesien ist rechtskräftig geworden
Die Gerichtsentscheidung über den Erhalt des Erstversicherers der Leistungserstattung vom Rückversicherer im Falle des Absturzes des Flugzeuges „Suchoi Superjet“ in Indonesien ist rechtskräftig geworden
Am 9. Juli 2015 hat das 8. Wirtschaftsberufungsgericht die Entscheidung des Wirtschaftsgerichts des Autonomen Kreises Chanty-Mansijsk – Ugra nicht aufgehoben, in der den Forderungen des Mandanten von KIAP - der russischen Versicherungsgesellschaft “Kapital Strahovanie” - über den Erhalt der Leis... »
Die Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei KIAP haben zusammen mit den Juristen der „Kapital Strahovanie“ die Sache über die Zahlung von mehr 32 Mio. Dollar der Rückversicherungsentschädigung im Zusammenhang mit dem Absturz in Indonesien des Flugzeuges „Suchoi
Die Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei KIAP haben zusammen mit den Juristen der „Kapital Strahovanie“ die Sache über die Zahlung von mehr 32 Mio. Dollar der Rückversicherungsentschädigung im Zusammenhang mit dem Absturz in Indonesien des Flugzeuges „Suchoi
Der Streit entstand durch die Ablehnung der Leistung der Rückversicherung von dreißig ausländischen Rückversicherern, von denen einige Mitglieder der weltberühmten Syndikat Lloyds sind, der russischen Versicherungsgesellschaft „Kapital Strahovanie“ im Zusammenhang mit dem Fall des Absturzes des F... »

Success cases 61 - 80 of 109
First | Prev. | 2 3 4 5 6 | Next | Last All