Jelena Buranowa

Leiterin der Abteilung „Geistiges Eigentum“
Patentanwältin
  • «Faire und klare Abrechnungspolitik» - als einer der Gründe, um KIAP zu vertrauen und weiterzuempfehlen

    IP Stars 2017
  • Ich mag ihre Flexibilität im Lösen von Problemen

    IP Stars 2017
  • Die Mandanten schätzen das Team für die «Kosteneffektivität», die Beratung ist "immer geschickt auf die Bedürfnisse von Mandanten zugeschnitten"

    IP Stars 2017

Leiterin der Abteilung „Geistiges Eigentum “, Patentanwältin. Empfohlen von den internationalen Ratingagentur Best Lawyers 2020. Sie hat 13 Jahre Berufserfahrung im Bereich IP, sowohl in der internationalen Rechtsberatung, als auch als Unternehmensjurist. Jelenas Schwerpunkte liegen in Schutz und Verteidigung der Rechte am geistigen Eigentum im außergerichtlichen und gerichtlichen Verfahren. Sie vertritt Mandanten in Transaktionen bzgl. des Erwerbs, Nutzung und Vermarktung von immateriellen Güter, sowie berät in Fragen des Schutzes vor Missbrauch des geistigen Eigentums, auch vor Missbrauch im Internet. Darüber hinaus beschäftigt sich Elena mit den Themen personenbezogene Daten, unlauterer Wettbewerb im Bereich geistiges Eigentum sowie bestimmte Aspekte der Regulierung von Pharmaunternehmen. Bevor sie zu KIAP kam, arbeitete sie in einer russischen Automobil-Holding sowie in den internationalen Anwaltskanzleien Hogan Lovells, Baker & McKenzie und White & Case.

Studium:

  • The autonomous Non-Profit-Organization Scientific and Methodological Center for Mediation and Law, Weiterbildung im Bereich „Mediation” (2014)
  • Post-Graduate-Studium an der juristischen Fakultät der Moskauer Hochschule für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften und der Manchester Universität
  • Academic Law Universität beim Institut für Staat und Recht (ISL) der Russischen Akademie der Wissenschaften (RAS), Diplom-Jurist (2004)

Projekte:

  • Erfolgreiche Vertretung des größten transnationalen Elektronikherstellers vor der Patentstreitkammer im Falle der Ungültigkeitserklärung der russischen Eintragung einer Marke, die einem anderen weltbekannten Hersteller von Konsumelektronik und Haushaltsgeräten gehörte.
  • Interessenvertretung eines russischen Herstellers von Revisionsklappen in einem Streit bzgl. der Verletzung der ausschließlichen Rechte eines Mandanten an Patenten.
  • Durchführung einer umfassenden Prüfung von Immateriellen Vermögensgegenständen eines Herstellers einer bekannten russischen Zeichentrickserie und die Erstellung von dementsprechenden Transaktionsdokumente im Rahmen einer Vereinbarung mit einem großen Investmentfonds.
  • Vertretung der Interessen eines russischen Pharmaunternehmens bei der Unterzeichnung eines Lizenzabkommens mit einem amerikanischen Pharmaunternehmen, innerhalb dessen der Mandant ein exklusives Recht erhielt, zur Durchführung klinischer und präklinischer Forschung sowie zur Entwickelung, Produktion und Veräußerung eines Antitumor-Medikaments in Russland und anderen GUS-Staaten
  • Erfolgreiche Vertretung der Interessen eines koreanischen Autoherstellers in einem Rechtsstreit gegen ein russisches Unternehmen, das illegal seine Marken im Internet verwendete. Der Mandant erhielt dadurch das Recht auf einen Domain-Namen, das mit der Hauptmarke des Mandanten identisch ist.

All projectsHide
Распоряжение исключительным правом хотят уточнить
Распоряжение исключительным правом хотят уточнить
Эксперты «АГ» сошлись во мнении, что законопроект направлен на поддержку гражданского оборота в сфере интеллектуальных прав, однако его следует доработать, поскольку внесение таких изменений может привести к злоупотреблениям и нарушению прав владельцев интеллектуальной собственности. Кроме того, … »
all ->